Kanzlerin verspricht vollständige Rückkehr zum freien Leben nach der Pandemie

Merkel: Wir können noch kein Datum für Lockerung der Corona-Maßnahmen nennen

Berlin (AFP) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bekräftigt, dass die Regierung noch kein Datum für eine Lockerung der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nennen kann. Die Maßnahmen seien bis zum 19. April getroffen worden, sagte Merkel am Montag in Berlin. "Daran wird sich auch nichts ändern." Der Gesundheitsschutz stehe immer im Vordergrund. "Auf jeden Fall wird es ein schrittweises Vorgehen sein", sagte sie. Wie sich dies dann gestalte, sei noch nicht entschieden.
Merkel am Montag in Berlin Bild anzeigen
Merkel am Montag in Berlin © AFP

Mit Blick auf Österreich, wo ab dem 14. April kleine Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte unter strengen Auflagen wieder öffnen dürften, sagte die Kanzlerin: "Wir müssen unsere eigenen Zahlen ansetzen." Österreich sei in der Pandemie Deutschland "immer ein Stück voraus" gewesen. Deshalb sei es "jetzt nicht geraten, über ein Datum in Deutschland zu sprechen".

Bei aller Notwendigkeit des wirtschaftlichen Handelns werde der Gesundheitsschutz "immer im Vordergrund" stehen, betonte Merkel. Die Frage, wie es weitergeht, werde "auf jeden Fall immer unter der Überschrift laufen, wir leben weiter in der Pandemie". "Das Virus wird nicht verschwunden sein", sagte sie.

Merkel betonte zugleich, dass nach Überwindung der Pandemie die Einschränkungen wieder vollständig zurückgefahren würden: "Sobald es die gesundheitliche Situation zulässt, werden wir selbstverständlich zu dem freien Leben, wie wir es kennen, zurückkehren."

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder