Minister Seehofer und Lambrecht äußern sich zu Anschlag in Hanau

Berlin (AFP) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) äußern sich am Freitag bei einer Pressekonferenz (10.30 Uhr) in Berlin zur Lage nach dem Anschlag von Hanau. In einer ersten Reaktion auf die mutmaßlich rechtsextremistische Tat mit insgesamt elf Toten hatte Seehofer am Donnerstag bei einem Besuch in der hessischen Stadt eine Verstärkung der Sicherheitsvorkehrungen in Deutschland angekündigt.
Volker Bouffier (l.), Horst Seehofer, Christine Lambrecht (r.) Bild anzeigen
Volker Bouffier (l.), Horst Seehofer, Christine Lambrecht (r.) © AFP

Auch der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) und der Koordinationsrat der Muslime geben am Freitag (13.00 Uhr) eine Pressekonferenz in Berlin. Sie wollen sich aus Anlass der Tat zu Drohungen, Gefahren und Ängsten in ihrer Gemeinschaft äußern. Der 43-jährige mutmaßliche Täter hatte am Mittwochabend neun Menschen getötet, er wurde später wie seine Mutter tot in seiner Wohnung gefunden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder