Mitgliedstaaten hatten regelmäßige Beratungen zur Pandemie vereinbart

Nächster Corona-Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am 19. November

Brüssel (AFP) - Die EU-Staats- und Regierungschefs befassen sich am 19. November erneut mit der Lage in der Corona-Pandemie. Wie ein Sprecher von EU-Ratspräsident Charles Michel am Dienstag mitteilte, finden dann erneut Gipfel-Beratungen per Video-Konferenz "über die EU-Antwort auf Covid-19" statt.
EU-Ratspräsident Michel Bild anzeigen
EU-Ratspräsident Michel © AFP

Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten bei ihrem Gipfel Mitte Oktober vereinbart, sich "regelmäßig" zum Vorgehen gegen die Pandemie abzustimmen. Eine erste solche Video-Konferenz fand am 29. Oktober statt.

Dabei hatten die Spitzenvertreter der EU-Staaten insbesondere über den Einsatz von Schnelltests beraten, um innereuropäische Reisebeschränkungen während der zweiten Welle der Pandemie zu verhindern. Darüber hinaus ging es um die Verteilungskriterien für künftige Impfstoffe und um gegenseitige Hilfe unter den Mitgliedstaaten, etwa bei der Bereitstellung von Plätzen auf Intensivstationen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder