Milliardär lässt sich als Demokrat ins Wählerregister eingetragen

New Yorks Ex-Bürgermeister Bloomberg ist wieder bei den US-Demokraten

New York (AFP) - Der Milliardär und ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg ist zu den US-Demokraten zurückgekehrt. Bloomberg verkündete am Mittwoch im Online-Netzwerk Instagram, er habe sich vor den Kongresswahlen im November wieder als Demokrat ins Wählerregister eintragen lassen. Die Demokraten, denen er die meiste Zeit seines Lebens angehört habe, seien wichtig für die Aufrechterhaltung der Gewaltenteilung in den USA, "die unser Land so dringend benötigt", erklärte Bloomberg.
Bloomberg war schon Demokrat, Republikaner und parteilos Bild anzeigen
Bloomberg war schon Demokrat, Republikaner und parteilos © AFP

In der US-Geschichte seien entweder die Demokraten oder die Republikaner ein "Bollwerk" gegen diejenigen gewesen, "die unsere Verfassung bedrohen", fügte Bloomberg hinzu. Vor zwei Jahren, also vor der Wahl des Republikaners Donald Trump zum Präsidenten, habe er auf dem Parteitag der Demokraten "vor diesen Bedrohungen gewarnt".

Der 76-jährige Gründer der gleichnamigen Finanznachrichtenagentur war bis zum Jahr 2001 Demokrat, wechselte dann zu den Republikanern und war seit 2007 parteilos. Bloomberg hat schon mehrfach eine Präsidentschaftskandidatur erwogen. Ob er 2020 antritt, will er nach den Kongresswahlen entscheiden. Er hat aber schon angekündigt, im Fall einer Kandidatur für die Demokraten ins Rennen zu gehen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder