Parlamentsausschüsse in Magdeburg und Berlin befassen sich mit Anschlag in Halle

Magdeburg (AFP) - Der Innenausschuss des Landtags in Sachsen-Anhalt befasst sich heute (10.00 Uhr) mit dem Anschlag in Halle an der Saale am vergangenen Mittwoch. Die Landesregierung soll in der Sitzung dazu Stellung nehmen. In Berlin befasst sich das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestags mit den Vorgängen in Halle. Es ist für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig.
Trauernde in Halle Bild anzeigen
Trauernde in Halle © AFP

Der mutmaßliche Attentäter Stephan B. hatte nach eigenen Angaben aus antisemitischen und rechtsextremistischen Motiven die Synagoge in Halle angegriffen. Nachdem ihm das Eindringen misslung, tötete er einen 20 Jahre alten Mann und eine 40 Jahre alte Frau und schoss zwei weitere Menschen nieder.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder