Präsidentschafts-, Parlaments- und Regionalwahlen in Mosambik

Maputo (AFP) - In Mosambik finden heute Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Die rund 13 Millionen Wahlberechtigten des knapp 30 Millionen Einwohner zählenden Staates in Ostafrika sind darüber hinaus aufgerufen, erstmals in der Geschichte des Landes Provinzgouverneure zu bestimmen. Diese waren bislang von der Regierung ernannt worden. Künftig sollen die Gouverneure zudem über erweiterte Befugnisse verfügen.
Wahlvorbereitungen in Mosambik Bild anzeigen
Wahlvorbereitungen in Mosambik © AFP

Die Wahlen gelten als Test für den brüchigen inneren Frieden in Mosambik. Die seit mehr als 40 Jahren regierende Frelimo-Partei dürfte bis zur Hälfte der Provinzregierungen an die größte Oppositionspartei, die ehemalige Rebellengruppierung Renamo, verlieren. Beide Seiten hatten sich im August auf ein Friedensabkommen geeinigt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder