Stuttgart wählt in zweiter Runde neuen Oberbürgermeister

Stuttgart (AFP) - In Stuttgart findet am Sonntag (08.00 Uhr) die zweite Runde der Wahl eines neuen Oberbürgermeisters statt. Den ersten Wahlgang Anfang November entschied überraschend der CDU-Kandidat Frank Nopper mit 32 Prozent für sich, er verfehlte aber die absolute Mehrheit. Die zweitplatzierte Grünen-Kandidatin Veronika Kienzle zog sich daraufhin aus dem Rennen zurück.
Stuttgart Bild anzeigen
Stuttgart © AFP

Weiter zur Wahl stehen als aussichtsreiche Kandidaten der unabhängige Bewerber Marian Schreier und der Kandidat einer linksökologischen Liste, Hannes Rockenbauch. Sie erreichten im ersten Wahlgang 15 beziehungsweise 14 Prozent. Insgesamt stehen in der zweiten Runde neun Kandidaten zur Wahl. Es genügt eine einfache Mehrheit. Amtsinhaber Fritz Kuhn (Grüne) trat nicht erneut an.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder