USA und Taliban wollen historisches Abkommen unterzeichnen

Doha (AFP) - Die USA und die radikalislamischen Taliban wollen am Samstag in Doha ein historisches Abkommen über einen US-Truppenabzug aus Afghanistan unterzeichnen. Das Abkommen soll den Weg für einen dauerhaften Frieden in dem Bürgerkriegsland ebnen. Der Text sieht vor, dass die USA über die kommenden Monate ihre Truppenstärke in Afghanistan zunächst von rund 13.000 auf 8600 reduzieren.
US-Soldaten in Afghanistan Bild anzeigen
US-Soldaten in Afghanistan © AFP

Im Gegenzug sollen die Taliban Garantien abgeben, dass sie das Terrornetzwerk Al-Kaida und die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekämpfen sowie Friedensverhandlungen mit der afghanischen Regierung in Kabul beginnen. Ein Ende des mit mehr als 18 Jahren längsten Krieges in der US-Geschichte ist ein Wahlversprechen von US-Präsident Donald Trump. Zuletzt hatte eine vereinbarte Teil-Waffenruhe in Afghanistan weitgehend gehalten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder