Umstrittene Personalie bei Wahl des neuen Thüringer Landtagspräsidenten

Erfurt (AFP) - Der Thüringer Landtag wählt heute (12.00 Uhr) einen neuen Präsidenten. Die CDU als stärkste Fraktion nominierte den Abgeordneten Michael Heym. Die Personalie ist allerdings umstritten. Die Regierungsfraktionen von Linkspartei, SPD und Grünen lehnen die Wahl Heyms ab. Die Linke kritisierte, der 56-Jährige habe in der Vergangenheit "weniger als Brückenbauer, denn als Polarisierer gewirkt" und sich damit nicht für die für das Amt notwendige parlamentarische Moderationsfunktion qualifiziert.
Der Thüringer Landtag in Erfurt Bild anzeigen
Der Thüringer Landtag in Erfurt © AFP

Rot-Rot-Grün fordert von der CDU, einen neuen Kandidaten aufzustellen. Die AfD kündigte hingegen an, Heym zu unterstützen. Der bisherige Landtagspräsidenten Christian Carius (CDU) hatte im September überraschend seinen Rücktritt angekündigt. Deshalb wird rund ein Jahr vor der Landtagswahl in Thüringen nun die Abstimmung über einen neuen Parlamentspräsidenten notwendig.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder