Vertreter von Syriens Regierung und Opposition beraten in Kasachstan

Astana (AFP) - Im Syrien-Konflikt beginnen heute neue Friedensgespräche in Kasachstan. An den zweitägigen Verhandlungen in der Hauptstadt Astana nehmen Vertreter der syrischen Regierung von Präsident Baschar al-Assad und der Opposition teil. Federführend bei den Gesprächen sind Russland, der Iran und die Türkei.
Syrische Soldaten in Deir Essor Bild anzeigen
Syrische Soldaten in Deir Essor © AFP

Zentrales Thema ist die Einrichtung von Schutzzonen in Syrien. Anfang Mai hatten sich die internationalen Unterhändler auf die Einrichtung von vier so genannten Deeskalationszonen in Syrien verständigt. Umstritten ist vor allem, wer die Schutzzone in der Provinz Idlib überwachen soll, die von Rebellen gehalten wird. Hier ringen die Türkei und der Iran um Einfluss.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile