Sicherheitskräfte setzen Pfefferspray in Hauptstadt ein

Zusammenstöße zwischen Pro-Abtreibungs-Demonstrantinnen und Polizei in Mexiko

Mexiko-Stadt (AFP) - Bei einem Protestmarsch für das Recht auf den Schwangerschaftsabbruch ist es in Mexiko-Stadt zu gewalttätigen Konfrontationen zwischen Demonstrantinnen und der Polizei gekommen. Der Demonstrationszug wurde am Montag auf dem Weg zum Zócalo, dem zentralen Platz der mexikanischen Hauptstadt, von Polizistinnen gestoppt, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP beobachteten. Die Polizistinnen waren mit Schutzschilden ausgerüstet.
Polizeikräfte bei Pro-Abtreibungs-Demo in Mexiko-Stadt Bild anzeigen
Polizeikräfte bei Pro-Abtreibungs-Demo in Mexiko-Stadt © AFP

Die Polizeikräfte setzten Pfefferspray gegen die Demonstrantinnen ein. Einige Mitglieder der Sicherheitskräfte wurden bei den Konfrontationen leicht verletzt, wie eine Vertreterin der Stadtverwaltung im Fernsehen sagte.

Die Demonstrantinnen fordern, dass Abtreibungen im ganzen Land legalisiert werden. Bislang sind Abtreibungen in Mexiko nur in der Hauptstadt sowie im südlichen Bundesstaat Oaxaca erlaubt, und dies bis zur zwölften Schwangerschaftswoche.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder