Zweite Tarifrunde für Bund und Kommunen - Bislang kein Arbeitgeberangebot

Potsdam (AFP) - Die Tarifparteien von Bund und Kommunen kommen am Samstag (10.00 Uhr) zu ihrer zweitägigen zweiten Tarifrunde zusammen. Die Gewerkschaften Verdi und Deutscher Beamtenbund fordern für die Angestellten 4,8 Prozent höhere Löhne, monatlich jedoch mindestens 150 Euro mehr Geld. Zudem verlangen die Gewerkschaften eine Kürzung der längeren ostdeutschen Wochenarbeitszeit um eine Stunde und damit eine bundesweite Angleichung.
Krankenpfleger in Bochum Bild anzeigen
Krankenpfleger in Bochum © AFP

Verhandelt wird in Potsdam für insgesamt 2,3 Millionen Tarifbeschäftigte, davon 126.000 beim Bund. Die erste Tarifrunde am 1. September blieb zunächst ergebnislos und ohne Arbeitgeberangebot.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder