106. Tour de France: Vorschau auf die 16. Etappe

Nîmes (SID) - 16. Etappe (Dienstag, 23. Juli): Nimes - Nimes (177 km)
Die 16. Etappe beginnt und endet in Nimes Bild anzeigen
Die 16. Etappe beginnt und endet in Nimes © SID

Zwei schwierige Rennwochen haben die Fahrer in den Beinen, am Dienstag biegt die 106. Tour de France allmählich auf die Zielgerade ein. Vor den für den Kampf um das Gelbe Trikot entscheidenden Alpenetappen ist dem Peloton nochmals eine vergleichsweise lockere Ausfahrt vergönnt. Die 177 km lange 16. Etappe mit Start und Ziel in Nimes ist eine klassische Sprintetappe, bis auf ein wohl hektisches Finale dürfte die Hitze die größte Schwierigkeit sein.

Die Cote de Saint-Jean-du-Pin (4. Kategorie) als einzige Bergwertung des Tages stellt kein ernstzunehmendes Hindernis dar. Am Dienstag aber werden Temperaturen von knapp 40 Grad Celsius erwartet. Verläuft die Etappe wie erwartet, zählen der Niederländer Dylan Groenewegen (Jumbo-Visma) und Caleb Ewan aus Australien (Lotto-Soudal) zu den Sieganwärtern. Der Italiener Elia Viviani (Deceuninck-Quick Step) musste in den Pyrenäen für Spitzenreiter Julian Alaphilippe schuften. Ob er noch die Form der ersten Woche hat, bleibt abzuwarten.

Nimes, wo sich die Teams schon am Montag am ersten Ruhetag aufhielten, ist zum 18. Mal Etappenort der Großen Schleife. Erstmals machte die Tour hier schon 1905 Station, zuletzt 2014.

Die Stadt blickt auf eine lange Historie zurück, schon im Römischen Reich diente sie als wichtiger Außenposten. Mehrere Monumente sind Zeugen dieser Zeit, besonders beeindruckend ist das zweistöckige Amphitheater, das an das Kolosseum in Rom erinnert.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder