3. Liga: Neuling Verl überrascht Bayern II - Dresden nur Remis

Köln (SID) - Neuling SC Verl hat am zweiten Spieltag Fußball-Drittligameister Bayern München II überrascht. Die Ostwestfalen gewannen gegen die "kleinen" Bayern 3:0 (2:0). Aygün Yildirim (17.) und Zlatko Janjic (39., Foulelfmeter/64.) schossen die Tore für die Gastgeber.
Bayern München II mit Trainer Seitz verliert gegen Verl Bild anzeigen
Bayern München II mit Trainer Seitz verliert gegen Verl © SID

Die Tabellenführung eroberte der FC Ingolstadt durch ein 2:0 (0:0) beim Halleschen FC. "Unser Wunsch ist es, immer von da oben zu grüßen. Aber da ist es noch lang hin", betonte FCI-Trainer Tomas Oral bei MagentaSport.

Vor dem Spiel hatte Halles Sportchef Ralf Heskamp verkündet, dass er nicht zu Dynamo Dresden wechseln wird. "Ich habe jetzt die Entscheidung getroffen, unabhängig wie sich Dresden entscheiden möchte, den eingeschlagenen Weg mit dem HFC weiterzugehen", sagte Heskamp: "Ich freu mich darauf, hier weiter arbeiten zu dürfen."

Dresden musste am Sonntag beim 1:1 (0:1) gegen Waldhof Mannheim einen Dämpfer hinnehmen. Max Christiansen (42.) erzielte das Führungstor für die Kurpfälzer, Christoph Daferner (88.) markierte den Treffer zum Endstand. Dresden verpasste die Chance, in der Tabelle nach Punkten zu Ingolstadt aufzuschließen.

Im zweiten Sonntagspiel feierte Aufsteiger Türkgücü München einen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern, der ans Tabellenende rutschte. Petar Sliskovic (7./39.) und Tom Boere (54., Handelfmeter) waren für den Neuling, der sich auf Rang zwei verbesserte, erfolgreich. In der Schlussphase sah der Lauterer Marvin Pourie die Gelb-Rote Karte (87.).

1860 München und der 1. FC Magdeburg spielten am Samstag 1:1 (0:0). Auch dem Drittliga-Rückkehrer 1. FC Saarbrücken gelang am Samstag ein Dreier. Im ersten Heimspiel im Ludwigspark seit fünf Jahren gewannen die Saarländer mit 2:0 (1:0) gegen Hansa Rostock. "Mich hat es überrascht, wie gallig wir gegen die Rostocker Aggressivität gearbeitet haben. Wenn wir jetzt noch ein bisschen ruhiger den Ball laufen lassen, sind wir auf einem guten Weg", resümierte Saarbrücken-Trainer Lukas Kwasniok bei MagentaSport.

Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden gelang durch Treffer von Johannes Wurtz (42./63.) ein 2:0 (1:0) bei Viktoria Köln. Der MSV Duisburg musste sich gegen den FSV Zwickau mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder