Basketball: Neuer Modus in der laufenden Champions League

Köln (SID) - Der Basketball-Weltverband FIBA hat das Format der laufenden Champions-League-Saison angepasst. Der Wettbewerb, in dem der frühere Serienmeister Brose Bamberg einziger deutscher Starter ist, wird nach der laufenden Gruppenphase statt mit einem Achtelfinale mit Hin- und Rückspiel nun mit einer weiteren Gruppenrunde von 16 Mannschaften fortgesetzt.
Die FIBA hat den Champions-League-Modus angepasst Bild anzeigen
Die FIBA hat den Champions-League-Modus angepasst © SID

Für diese Runde, die im März beginnen soll, qualifizieren sich die jeweils zwei besten Mannschaften der acht Vorrundengruppen - Bamberg führt nach zwei Siegen in zwei Spielen die Gruppe F an. In der zweiten Gruppenphase spielen vier Vierergruppen die Teilnehmer an einem Final 8 im Mai aus, in dem der neue Meister ermittelt wird. Die Veranstalter begründeten den neuen Modus mit den Entwicklungen in der Corona-Pandemie.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder