Basketball: USA siegt in Australien vor mehr als 50.000 Zuschauern

Melbourne (SID) - Rund eine Woche vor dem Beginn der Basketball-WM in China hat Titelfavorit USA die hoch eingeschätzten Australier in Melbourne vor mehr als 50.000 Zuschauern deutlich geschlagen. Das Team von Nationaltrainer Gregg Popovich setzte sich im ersten von zwei Tests im Marvel Stadium mit 102:86 gegen die "Boomers" durch. Bester Werfer war Kemba Walker (Boston Celtics) mit 23 Punkten.
Lobt Australien: US-Trainer Gregg Popovich Bild anzeigen
Lobt Australien: US-Trainer Gregg Popovich © SID

Popovich hatte Australien vor den Duellen zum Mitfavoriten für die Weltmeisterschaft vom 31. August bis 15. September ernannt. "Sie gehören zu den Mannschaften, die das Ding gewinnen können, ohne Zweifel", sagte der 70-Jährige vor den beiden Länderspielen der beiden Teams in Melbourne: "Ich sage das nicht, weil ich hier bin. Das ist einfach Fakt." Der zweite Test beider Teams steigt am Samstag erneut vor der imposanten Kulisse.

Die USA müssen auf der Mission, bei der WM zum dritten Mal in Serie den Titel zu holen, auf zahlreiche Stars wie James Harden oder Anthony Davis verzichten, die sich mit Verweis auf kommende Aufgaben in der NBA aus dem Kader zurückgezogen hatten.

Nach den beiden Vergleichen mit Australien steht für die USA am Sonntag in Sydney noch ein letzter Test gegen Kanada auf dem Programm. Das erste Vorbereitungsspiel gegen den Weltranglistenzweiten Spanien hatte das US-Team mit 90:81 gewonnen. Bei der WM in China spielt der Titelverteidiger in der Gruppe E gegen Tschechien (1. September), die Türkei (3. September) und Japan (5. September).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder