Biathlon-EM: DSV-Athleten zum Auftakt ohne Medaille

München (SID) - Für die deutschen Biathleten haben die Europameisterschaften im polnischen Duszniki Zdroj enttäuschend begonnen. In den beiden Einzel-Rennen zum Auftakt am Mittwoch blieben sowohl die Frauen als auch die Männer des Deutschen Skiverbandes (DSV) ohne Medaille. Einzige Lichtblicke waren die beiden 24 Jahre alten Justus Strelow und Stefanie Scherer, die mit nur einem Schießfehler jeweils auf dem siebten Rang landeten.
Hildebrand und Deigentesch erleben entäuschenden Auftakt Bild anzeigen
Hildebrand und Deigentesch erleben entäuschenden Auftakt © SID

Die erfahrenen DSV-Athleten blieben hingegen hinter den Erwartungen zurück und verpassten die Top 10. Im Männerrennen über 20 km kam Philipp Nawrath mit drei Strafminuten auf Rang elf. Johannes Kühn, der in dieser Saison schon im Weltcup nicht auf Touren kam, lag als 15. mit vier Schießfehlern 0,7 Sekunden vor Philipp Horn (16./3 Strafminuten). Der Sieg ging an den Letten Andrejs Rastorgujevs (1).

Bei den Frauen belegte die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Franziska Hildebrand im Klassiker über 15 km mit zwei Schießfehlern nur Rang 16. Marion Deigentesch, die zuletzt im Weltcup in Antholz als Elfte im Einzel überzeugt hatte, musste sich beim Sieg der Polin Monika Hojnisz-Starega (1) nach drei Fehlern mit dem 20. Platz begnügen.

Am Freitag geht es bei der EM mit den Sprintrennen weiter. Die Verfolger am Samstag und die Staffeln am Sonntag schließen den Wettbewerb ab. Die deutschen Biathletinnen und Biathleten haben in Duszniki Zdroj die Chance, sich über gute Leistungen noch für die WM in Pokljuka (10. bis 21. Februar) zu empfehlen. Der DSV will sein WM-Aufgebot nach Abschluss der EM verkünden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder