Corona: Bob- und Skeleton-Team bricht Trainingslager ab

Köln (SID) - Die Weltcup-Mannschaften der deutschen Bobfahrer und Skeletonis haben ihr Trainingslager in Lake Placid im US-Bundesstaat New York wegen der Corona-Pandemie vorzeitig beendet. Die letzten Athleten um Bob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka kamen am Sonntag in Deutschland an. Der geplante Lehrgang der Rodler in La Plagne/Frankreich wurde abgesagt.
Corona-Pandemie: Bob-Team bricht Trainingslager ab Bild anzeigen
Corona-Pandemie: Bob-Team bricht Trainingslager ab © SID

Der komplette Trainingsbetrieb wird zunächst bis 19. April 2020 eingestellt. Darüber hinaus ist der Betrieb auf allen vier deutschen Kunsteisbahnen planmäßig eingestellt. Es werden bis auf weiteres auch keine Bahnführungen für Besucher durchgeführt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder