Corona: DRV sagt Trainingslager in Portugal ab

Dortmund (SID) - Der Deutschland-Achter muss seine Planungen ein halbes Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio ändern. Das für Mittwoch angesetzte Trainingslager in Portugal wurde aufgrund der verschärften Corona-Situation vor Ort vom Deutschen Ruderverband (DRV) abgesagt. "Wir wären gerne dorthin gefahren, aber es ist aktuell nicht zu verantworten", sagte Bundestrainer Uwe Bender.
Der Deutschland Achter gewinnt erneut EM-Gold Bild anzeigen
Der Deutschland Achter gewinnt erneut EM-Gold © SID

Der Inzidenzwert in Portugal liegt aktuell bei 850, dazu stuft das Auswärtige Amt das Land ab dem Mittwoch als Virusvarianten-Gebiet ein. "Die meisten Bundesländer sehen für Reiserückkehrer aus Portugal eine 14-tägige Quarantäne-Pflicht vor", sagte Bender. Neben dem Flaggschiff sind auch die anderen Boote der Ruder-Nationalmannschaft betroffen. "Die Trainer und der DRV haben die Entscheidung gemeinsam getroffen. Die Situation müssen wir akzeptieren und das Beste daraus machen", sagte Bender.

Der Deutschland-Achter wird sein Trainingslager nun ab Donnerstag am heimischen Dortmund-Ems-Kanal durchführen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder