DEL-Gala: Berliner Noebels räumt doppelt ab - Spieler und Stürmer des Jahres

Köln (SID) - Marcel Noebels hat bei der nachgeholten DEL-Gala gleich doppelt abgeräumt: Der Stürmer der Eisbären Berlin wurde als Spieler des Jahres und als bester Stürmer der Saison 2019/20 in der Deutschen Eishockey Liga ausgezeichnet. "Das ist natürlich eine ganz besondere Ehre für mich. Wir haben eine großartige Hauptrunde gespielt, die ohne meine Teamkollegen, vor allem meine Reihenkollegen James Sheppard und Leo Pföderl, nicht möglich gewesen wäre", sagte der 28-Jährige.
Wurde gleich zweifach ausgezeichnet: Marcel Noebels Bild anzeigen
Wurde gleich zweifach ausgezeichnet: Marcel Noebels © SID

Noebels brenne jetzt schon darauf, "diese Hauptrunde nächste Saison fortzusetzen. Das kann sich, glaube ich, jeder vorstellen", ergänzte Noebels, der von den Trainern, Managern und Kapitänen der Liga sowie Experten von MagentaSport und Sport1, der Redaktion der EishockeyNews und einer DEL-Expertenjury gewählt wurde.

Zum Trainer des Jahres wurde Tom Pokel vom Überraschungsteam Straubing Tigers auserkoren. "Ich fühle mich geehrt und freue mich sehr über diese Würdigung meiner Arbeit", sagte Pokel, der seine Mannschaft auf Platz drei geführt hatte.

In den weiteren Kategorien der Spieler setzten sich Mathias Niederberger vom achtmaligen Meister Düsseldorfer EG als bester Torhüter sowie Maury Edwards vom ERC Ingolstadt als bester Verteidiger durch. Youngster Tim Stützle von Meister Adler Mannheim wurde Rookie des Jahres. Als Hauptrundensieger wurde Red Bull München ausgezeichnet. Die DEG sicherte sich zudem die "ROBERT MÜLLER FAIRPLAY TROPHY" und damit verbunden 10.000 Euro für die Nachwuchsabteilung ein.

Die für den 14. März geplante Gala in Wolfsburg war genauso wie die Play-offs der DEL wegen der Ausbreitung des Coronavirus gestrichen worden und wurde am Samstag per Instagram-Liveshow nachgeholt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder