Darmstadt gibt Sieg aus der Hand

Köln (SID) - Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat nach 19-tägiger Zwangspause einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben. Die Lilien, deren Partie in der Vorwoche beim VfL Osnabrück wegen Coronafällen beim Gegner ausgefallen war, verspielten beim 2:2 (1:0) gegen den FC St. Pauli einen Zwei-Tore-Vorsprung. Rico Benatelli (80.) und Rodrigo Zalazar (90.+5) mit einem umstrittenen Foulelfmeter in der Nachspielzeit glichen für die lange unterlegenen Hamburger aus.
Trotz Dursun-Tore: Darmstadt gibt Sieg aus der Hand Bild anzeigen
Trotz Dursun-Tore: Darmstadt gibt Sieg aus der Hand © SID

Serdar Dursun (45. Foulelfmeter, 76.) hatte beide Treffer für die Gastgeber erzielt, besonders die Ausführung beim ersten Tor war bemerkenswert: Seinen Schuss verzögerte Dursun mit einem Hüpfer, ganz im Stile des Portugiesen Bruno Fernandes von Manchester United. Für Darmstadt, das am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) in Osnabrück zum Nachholspiel antritt, war die Führung schmeichelhaft. St. Pauli hatte Pech, als der Videoschiedsrichter einen Elfmeterpfiff (12.) zurücknahm.

Im zweiten Abschnitt des Geisterspiels am Böllenfalltor kontrollierten die Gastgeber das Geschehen gegen harmlose Hamburger. Marvin Mehlem (52.) und vor allem Tim Skarke (60.) vergaben große Chancen zum 2:0. Lukas Daschner (67.) scheiterte mit einer der wenigen Möglichkeiten der Gäste leichtfertig an Darmstadts Keeper Marcel Schuhen, ehe Dursun per Kopf zum zweiten Mal traf. In der Schlussphase gaben die Darmstädter den Sieg noch aus der Hand.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder