EM-Qualifikation: Basketballer starten mit Sieg

Köln (SID) - Die deutschen Basketballer sind erfolgreich in die Qualifikation zur EM 2021 gestartet. Im ersten Länderspiel nach dem WM-Reinfall in China schlug das Team von Bundestrainer Henrik Rödl den früheren Europameister Frankreich in Vechta 83:69 (41:34). Die Partie war sportlich bedeutungslos, da die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) als Co-Gastgeber der kommenden EuroBasket automatisch qualifiziert ist.

EM-Quali: Rödl setzt auf Spieler wie Robin Benzing Bild anzeigen EM-Quali: Rödl setzt auf Spieler wie Robin Benzing © SID

"Ich bin sehr, sehr zufrieden mit der Mannschaft. Die Energie war von Anfang an zu spüren", sagte Rödl bei MagentaSport: "Wir haben sehr gut den Ton angegeben."

Bester Werfer im Duell mit den Franzosen, gegen die es zum WM-Auftakt eine Niederlage gesetzt hatte, war Kapitän Robin Benzing (Basket Saragossa/Spanien) mit 22 Punkten. Das DBB-Team hatte die Weltmeisterschaft nur auf dem 18. Platz abgeschlossen. Ende Juni steht das Olympia-Qualifikationsturnier in Split/Kroatien auf dem Programm.

Rödl setzte gegen den WM-Dritten in Bennet Hundt (BG Göttingen), Leon Kratzer (Frankfurt Skyliners) und Louis Olinde (Brose Bamberg) gleich drei Debütanten ein. Die NBA-Profis um Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) und die Spieler der EuroLeague-Klubs stehen in der Qualifikation nicht zur Verfügung.