Eishockey: Wickenheiser als siebte Frau in Hall of Fame

Toronto (SID) - Die viermalige Eishockey-Olympiasiegerin Hayley Wickenheiser ist in die Hall of Fame in Toronto aufgenommen worden. Der Kanadierin, die siebenmal den WM-Titel gewann, wurde als siebter Frau diese Ehre zuteil. Die 40-Jährige, die als beste Eishockeyspielerin der Welt gilt, hatte ihre Karriere Anfang 2017 beendet. Seit August 2018 ist sie beim NHL-Klub Toronto Maple Leafs als Assistant Director of Player Development tätig.
Wickenheiser (r.) wurde in die Hall of Fame aufgenommen Bild anzeigen
Wickenheiser (r.) wurde in die Hall of Fame aufgenommen © SID

Wickenheiser, die bei den Sommerspielen 2000 zum kanadischen Softballteam gehörte, gewann 2002, 2006, 2010 und 2014 olympisches Eishockey-Gold. 23 Jahre lang spielte sie in der kanadischen Nationalmannschaft. Die Angreiferin erzielte als erste Frau in einer Männer-Profiliga ein Tor, als sie 2003 für den finnischen Drittligisten HC Salamat traf. Im Mai war sie bereits in die Ruhmeshalle des Weltverbandes IIHF aufgenommen worden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder