England: Fünfte Niederlage in Folge für Norwich und Farke - Chelsea bleibt Vierter

Köln (SID) - Für Teammanager Daniel Farke und Norwich City rückt der Abstieg nach nur einer Saison in der Premier League immer näher. Das Schlusslicht kassierte beim 0:1 (0:1) gegen Brighton & Hove Albion am 33. Spieltag seine fünfte Niederlage in Folge. Das rettende Ufer ist sieben Punkte entfernt.
Nächste Pleite für Daniel Farke und Norwich Bild anzeigen
Nächste Pleite für Daniel Farke und Norwich © SID

Der Belgier Leandro Trossard (25.) erzielte im ersten Abschnitt den Siegtreffer der Gäste, bei denen der frühere Ingolstädter Pascal Groß in der 72. Minute eingewechselt wurde. Bei Norwich kam der ehemalige Schalke-Stürmer Teemu Pukki, mit elf Saisontoren bester Torschütze der "Kanarienvögel", erst in der 67. Minute ins Spiel. Farke sagte nach dem Spiel auf der Vereinswebseite: "Die Geschichte dieses Spiels ist ein bisschen wie die Geschichte unserer Saison."

Im Kampf um die Champions-League-Plätze gaben sich die Topteams derweil keine Blöße. Ex-Meister Leicester City bleibt nach einem 3:0 (0:0) gegen Crystal Palace mit 58 Punkten Dritter vor dem FC Chelsea (57), der den FC Watford ebenfalls mit 3:0 (2:0) bezwang. Olivier Giroud (28.), Willian per Foulelfmeter (43.) und Ross Barkley (90.+2) trafen für Chelsea.

Auf Rang fünf folgt Rekordmeister Manchester United (55 Punkte) nach einem spektakulären 5:2 (3:1) gegen den abstiegsbedrohten AFC Bournemouth. United-Youngster Mason Greenwood gelang ein Doppelpack (29./54.), außerdem trafen Marcus Rashford (35.), Anthony Martial (45.) und Bruno Fernandes (59.) für die Red Devils, die erstmals seit 2011 fünf Tore im Old Trafford erzielten.

Im Kampf um die Europa-League-Plätze gewann der FC Arsenal 2:0 (1:0) beim direkten Konkurrenten Wolverhampton Wanderers. Der 18-Jährige Bukayo Saka (43.), der unter der Woche seinen Vertrag bei den Gunners bis 2024 verlängert hatte und nun sein erstes Premier-League-Tor folgen ließ, sowie Alexandre Lacazette (86.) ließen die Londoner für mindestens eine Nacht auf Tabellenplatz sieben klettern.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder