Finale Stunden der Vendee Globe: Herrmanns Schlussspurt bis in die Nacht

Hamburg (SID) - Boris Herrmanns Schlussspurt um eine Topplatzierung bei der Vendee Globe wird sich aller Voraussicht nach bis in die Nacht erstrecken. Die Veranstalter erwarten den 39 Jahre alten Hamburger nicht vor Mitternacht im Ziel vor Les Sables-d'Olonne/Frankreich.

Boris Herrmann hat weiterhin Chancen auf den Sieg Bild anzeigen Boris Herrmann hat weiterhin Chancen auf den Sieg © SID

Der 39-Jährige belegte am Mittwochnachmittag den dritten Rang hinter den Franzosen Charlie Dalin und Louis Burton, die noch vor Herrmann die Küste erreichen könnten. Dalin wird aktuell als Erster frühestens gegen 20 Uhr erwartet - ob er die Regatta um die Welt gewinnt, wird dann jedoch aufgrund von anzurechnenden Zeitbonifikationen zunächst unklar bleiben.

Sowohl dem ersten deutschen Starter Herrmann als auch dem aktuell fünftplatzierten Franzosen Yannick Bestaven wird beim Überqueren der Ziellinie Zeit für die Rettungsaktion ihres Kollegen Kevin Escoffier gutgeschrieben. Herrmann könnte mit einer Bonifikation von sechs Stunden Dalin und dem Zweitplatzierten Louis Burton noch gefährlich werden. Ob das auch für den immer näher kommenden Bestaven gilt, der 10:15 Stunden erhält, ist aber zunehmend fraglich. "Es ist aufregender als ich es will oder brauche", sagte Herrmann: "Ich bin wie ein Kind an Weihnachten. Ich weiß nicht, ob ich jemals so aufgeregt gewesen bin."

Am 8. November hatten sich die Abenteurer auf die rund 50.000 Kilometer lange Reise einmal um die Welt gemacht und dabei schweren Wetterkapriolen getrotzt. Dass kurz vor dem Ziel fünf Segler so dicht beisammen sind und noch um das Podium streiten, hat es seit der ersten Austragung 1989 nicht gegeben.