Gisdol über Haaland-Trubel: "Ich bin kein Freund von Hypes"

Köln (SID) - Trainer Markus Gisdol vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hält den ganzen Trubel um Borussia Dortmunds neues Sturm-Supertalent Erling Haaland für übertrieben. "Das ist toll, wenn du in Salzburg fünf Tore pro Spiel schießen kannst, weil deine Mannschaft so überlegen ist. Das ist eine tolle Entwicklungsmöglichkeit", sagte Gisdol am Mittwoch vor dem Duell in Dortmund am Freitag (20.30 Uhr/DAZN).
Köln reist mit vier Siegen in Folge nach Dortmund Bild anzeigen
Köln reist mit vier Siegen in Folge nach Dortmund © SID

Allerdings sei er "kein Freund von diesen Hypes". Es sei abzuwarten: "Wie kann das in einer Liga stabilisiert werden, die viel stärker ist als die in Österreich?", fragte Gisdol. Haaland hatte sich im Spiel beim FC Augsburg (5:3) mit einem Dreierpack eingeführt.

Dortmund besitze eine ganze Reihe exzellenter Profis. "Ob da Jadon Sancho, Thorgan Hazard, Marco Reus, Mario Götze oder wer auch immer spielt. Mit Haaland haben sie eine neue Komponente hinzugewonnen." Aber: "Es ist sehr wichtig, dass wir uns auf uns konzentrieren."

Der FC ist derzeit bestens drauf. Vier Siege in Serie hatte der FC zuletzt im Jahr 2000 gefeiert, fünf Siege in Folge gelangen 1985 mit Klaus Allofs und Pierre Littbarski unter Trainer Hannes Löhr.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder