Grünes Licht nach Gehirnerschütterung: Mahomes darf im Halbfinale spielen

Kansas City (SID) - Star-Quarterback Patrick Mahomes vom Titelverteidiger Kansas City Chiefs ist nach seiner Gehirnerschütterung aus dem sogenannten "concussion protocol" der National Football League (NFL) entlassen worden und darf gegen die Buffalo Bills in der Nacht zum Montag (00.40 Uhr/ProSieben und DAZN) um den Einzug in den Super Bowl spielen. Dies teilte der wertvollste Spieler (MVP) der NFL-Hauptrunde 2018/19 und des vergangenen Super Bowls am Freitag auf einer virtuellen Pressekonferenz mit.
Darf gegen die Buffalo Bills spielen: Patrick Mahomes Bild anzeigen
Darf gegen die Buffalo Bills spielen: Patrick Mahomes © SID

"Ich bin gerade aus dem Protokoll entlassen worden", sagte der 25-Jährige und strahlte. Das "concussion protocol" wurde vor zehn Jahren von der US-Profiliga mit unabhängigen Ärzten und Wissenschaftlern zum Schutz der Spieler entwickelt. Ein Prozess, den nun auch Mahomes durchlaufen musste. Durch Tests und Limitierungen sollte er schrittweise auf die Rückkehr vorbereitet werden.

Die gute Nachricht erhielten die Fans der Chiefs am Freitag: Mahomes überstand die fünfte und letzte Stufe zur Wiedereingliederung. Ein unabhängiger Neurologe gab sein Okay.

Im Spiel gegen die Cleveland Browns (22:17) am vergangenen Sonntag war Mahomes nach einem Hit von Mack Wilson zu Boden gegangen und schaffte es nicht, allein aufzustehen. Die Beine waren mächtig weich, der Blick leer. Mahomes wurde im berühmten blauen Zelt am Spielfeldrand untersucht, ging dann in die Kabine und kam nicht zurück.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder