Handball-EM: Coronafall bei DHB-Gegner Rumänien

Köln (SID) - Nach einem positiven Coronatest bei den rumänischen Handballerinnen steht das EM-Auftaktspiel des deutschen Teams am Donnerstag auf der Kippe. Zwei Tage vor dem Start des EM-Abenteuers in Dänemark wurde bei der Rumänin Laura Moisa eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Ob das Spiel am Donnerstag (18.00 Uhr/Sportdeutschland.tv) planmäßig stattfinden wird, war zunächst offen.
Die Partie der Füchse Berlin gegen die SG ist abgesagt Bild anzeigen
Die Partie der Füchse Berlin gegen die SG ist abgesagt © SID

"Wir werden jetzt schnell den Kontakt zur EHF suchen und sind für alle Lösungen offen - bis hinzu einer Spielverlegung", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer dem SID. Moisa hat sich in Isolation begeben, dies gilt sicherheitshalber auch für ihre Zimmerkollegin Denisa Dedu. Alle rumänischen Spielerinnen sollen erneut getestet werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder