Hüftprobleme: Dreßen droht Pause

Köln (SID) - Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen droht womöglich erneut eine Verletzungspause. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) auf SID-Anfrage bestätigte, musste der 27-Jährige wegen Hüftproblemen vorzeitig aus dem Trainingslager in den USA abreisen. Über die weiteren Schritte soll nach weiteren Untersuchungen entschieden werden, eventuell muss sich Dreßen auch einer Operation unterziehen. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll es sich um eine Knochenabsplitterung handeln und der OP-Termin bereits am Donnerstag sein.
Thomas Dreßen droht eine erneute Verletzungspause Bild anzeigen
Thomas Dreßen droht eine erneute Verletzungspause © SID

Der Saisonstart Dreßens ist eigentlich für Mitte Dezember (12./13.) im französischen Val d'Isere vorgesehen. Deutschlands "Skisportler des Jahres" hatte in der vergangenen Saison drei Weltcup-Siege gefeiert. Bereits Ende 2018 hatte er sich eine schwere Knieverletzung zugezogen und war lange ausgefallen. Bei seinem Comeback hatte er direkt die Abfahrt im kanadischen Lake Louise gewonnen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder