Mäßige 20,17 m reichen: Storl holt neunten Kugel-Titel

Braunschweig (SID) - Ex-Weltmeister David Storl (Leipzig) hat sich den deutschen Meistertitel im Kugelstoßen zurückgeholt - kommt aber nach wie vor nicht richtig in Schwung. Dem 30-Jährigen reichten mäßige 20,17 m, um sich damit bei den Geistermeisterschaften in Braunschweig zum insgesamt neunten Mal den nationalen Titel zu sichern.
Storl gewinnt den deutschen Meistertitel im Kugelstoßen Bild anzeigen
Storl gewinnt den deutschen Meistertitel im Kugelstoßen © SID

"Die 20,17 m sind natürlich keine Weite, mit der ich freudestrahlend nach Hause fahren werde. Es sollte nicht so richtig sein", sagte Storl: "Der Weg zurück und zur Olympia-Norm ist schon schwer, das dauert noch eine ganze Weile."

In der Vorsaison hatte der Weltmeister von 2011 und 2013 mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen, die auch einen Start bei der WM in Katar unmöglich machten. Bei den deutschen Meisterschaften musste er sich Simon Bayer (Sindelfingen) geschlagen geben, nachdem er zuvor acht Titel in Serie eingesammelt hatte.

Befreit von den Schmerzen schaffte Storl in diesem Jahr bereits 20,84 m, seine alte Galaform mit einer Bestleistung von 22,20 m scheint derzeit aber nicht mehr erreichbar. Der Olympiasieger Ryan Crouser aus den USA hat als Weltjahresbester bereits ganz starke 22,91 m gestoßen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder