Monte Carlo: Djokovic ausgeschieden, Nadal im Halbfinale

Monte Carlo (SID) - Australian-Open-Sieger Novak Djokovic ist beim ATP-Masters in Monte Carlo im Viertelfinale gescheitert. Der serbische Weltranglistenerste musste sich am Freitag dem an Nummer zehn gesetzten Russen Daniil Medwedew überraschend mit 3:6, 6:4, 2:6 geschlagen geben.
Verlor im Halbfinale gegen Medwedew: Novak Djokovic Bild anzeigen
Verlor im Halbfinale gegen Medwedew: Novak Djokovic © SID

"Die French Open sind das ultimative Ziel auf Sand. Die Erwartungen sind, dass ich bei diesem Turnier auf dem Höhepunkt meiner Leistung bin, darauf ziele ich ab", sagte Djokovic, der bei den letzten drei Grand Slams triumphiert hatte. "Das ist nur das erste Turnier auf Sand, es ist eine lange Saison", sagte der Monte-Carlo-Sieger von 2013 und 2015. Seit seinem Sieg in Australien im Januar wartet Djokovic auf eine Halbfinal-Teilnahme auf der Tour.

Sandplatzkönig Rafael Nadal befindet sich hingegen bereits in guter Form. Der Spanier schaffte mit dem 7:6 (7:1), 6:3 gegen den Argentinier Guido Pella den Sprung ins Halbfinale und kommt seinem zwölften Titel im Fürstentum immer näher. Gegen Pella mühte sich Nadal aber nach 2:22 Stunden zum Sieg und kassierte dabei fünf Breaks.

"Es war ein sehr hartes Match", sagte Nadal, "ich hatte das Glück, zu entkommen. Vor allem, als ich meine ersten drei Aufschlagspiele verlor." In der Runde der letzten Vier wartet nun der Italiener Fabio Fognini, der im Achtelfinale Alexander Zverev (Hamburg) ausgeschaltet hatte.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder