MotoGP: Bradl startet mit Wildcard auch in San Marino

Barcelona (SID) - Der frühere Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl (Zahling) kehrt mehr als eineinhalb Jahre nach seinem Abschied für mindestens zwei Rennen in die MotoGP zurück. Der 28-Jährige wird nach dem Großen Preis von Tschechien in Brünn (5. August) auch beim Rennen in San Marino (9. September) mit einer Wildcard für Honda an den Start gehen. Das gab der Motorrad-Weltverband FIM am Rande des WM-Laufes in Barcelona/Spanien bekannt.
Bradl hat eine Wildcard für San Marino sicher Bild anzeigen
Bradl hat eine Wildcard für San Marino sicher © SID

Bradl, Moto2-Champion von 2011, ist seit diesem Jahr Testfahrer bei den Japanern und bekommt nun eine Bewährungschance. Der siebenmalige Grand-Prix-Sieger hatte die Königsklasse MotoGP Ende 2016 nach fünf Jahren verlassen und war in die Superbike-WM gewechselt. In dieser Saison ist Bradl in keiner Rennserie unterwegs.

Zudem gab die FIM bekannt, dass es Änderungen bei der Anzahl der Testfahrten geben wird. Um die Belastungen für die Teams und Fahrer zu vermeiden, wurde die maximale Zahl an Testtagen zwischen dem Saisonende 2018 und dem Saisonbeginn 2019 auf zehn pro Fahrer beschränkt. Diese verteilen sich auf vier Testfahrten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder