Mourinho nach Tottenhams Europa-League-Niederlage: Hätte "am liebsten elf Wechsel vorgenommen"

Köln (SID) - Portugals Trainerlegende Jose Mourinho hat nach der unerwarteten Niederlage mit Tottenham Hotspur in der Europa League seinem Ärger Luft gemacht. "Schlechte Leistungen verdienen schlechte Ergebnisse", schrieb er nach dem 0:1 (0:1) beim belgischen Außenseiter Royal Antwerpen am Donnerstag unter ein Foto auf Instagram, das ihn im Mannschaftsbus zeigt - die schwarze Maske im Gesicht, den Blick starr geradeaus gerichtet. "Ich hoffe, jeder in diesem Bus ist so verärgert wie ich. Morgen um 11 Uhr Training."
Mourinho unzufrieden mit ganzer Startelf nach Niederlage Bild anzeigen
Mourinho unzufrieden mit ganzer Startelf nach Niederlage © SID

Zur Halbzeit hätte er "am liebsten elf Wechsel vorgenommen", sagte der 57-Jährige nach der Partie. "Ich habe nur nicht fünfmal gewechselt, weil ich besorgt war, dass es lange 45 Minuten hätten werden können, ohne dass ich noch einmal hätte wechseln können." In der 58. Minute hatte Mourinho Harry Kane für Gareth Bale gebracht und sein Kontingent damit ausgeschöpft.

Er habe das Team aufgestellt, deshalb "gibt es nur einen, dem man einen Vorwurf machen kann und das bin ich". Der englische Klub habe einen großen Kader mit vielen guten Spielern und es "liegt in meiner Verantwortung, ihnen die Möglichkeiten zu geben, zu spielen", sagte Mourinho. "Aber meine zukünftigen Entscheidungen werden sehr einfach sein."

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder