NFL: Chiefs nehmen Revanche an Raiders - Burrow schwer verletzt

Köln (SID) - Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs hat mit seinem Star-Quarterback Patrick Mahomes erfolgreich Revanche an den Las Vegas Raiders genommen. Mahomes führte die Chiefs in der National Football League (NFL) am Sonntag in Las Vegas mit 348 Pass-Yards und zwei Touchdowns zu einem 34:31 und damit zum neunten Sieg im zehnten Saisonspiel. Nur das Hinspiel gegen die Raiders hatten die Chiefs verloren.
Mahomes führte die Chiefs zum neunten Saisonsieg Bild anzeigen
Mahomes führte die Chiefs zum neunten Saisonsieg © SID

Einziges Team mit einer noch besseren Bilanz (10:0) in der AFC sind die Pittsburgh Steelers, die auch nach ihrem 27:3 bei den Jacksonville Jaguars makellos sind. Die NFC führen die New Orleans Saints an, die auch ohne ihren verletzten Quarterback Drew Brees (elf Rippenbrüche, Lungenflügel kollabiert) die Atlanta Falcons bezwangen.

Der deutsche Wide Receiver Equanimeous St. Brown war seinem ersten NFL-Touchdown so nahe wie noch nie. Der Profi von den Green Bay Packers fing beim 31:34 bei den Indianapolis Colts einen Pass von Aaron Rodgers, er wurde aber kurz vor der Endzone ins Aus gedrängt. Für Jakob Johnson und die New England Patriots sind die Play-offs im ersten Jahr ohne Tom Brady nach einem 20:27 bei den Houston Texans hingegen wahrscheinlich außer Reichweite.

Ansonsten dominierte eine schwere Verletzung von Cincinnati-Bengals-Quarterback Joe Burrow die Schlagzeilen. Das an Nummer eins gedraftete Supertalent erlitt Medienberichten vom Montagabend zufolge einen Kreuz- und Innenbandriss im linken Knie. Bereits kurz, nachdem er vom Spielfeld gebracht wurde, ahnte Burrow am Sonntag Schlimmes. "Wir sehen uns nächstes Jahr", schrieb er in den Sozialen Medien.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder