NFL: Chiefs straucheln erneut - Browns laufen Ansprüchen weiter hinterher

Köln (SID) - Die Kansas City Chiefs haben trotz einer erneut starken Vorstellung des Vorjahres-MVP Patrick Mahomes in der US-Football-Profiliga NFL den nächsten Dämpfer kassiert. Eine Woche nach der überraschenden ersten Niederlage der Saison gegen die Indianapolis Colts (13:19) mussten sich die Chiefs im Arrowhead Stadium trotz drei Touchdown-Pässen von Quarterback Mahomes den Houston Texans mit 24:31 geschlagen geben.
Mahomes verlor mit Kansas City gegen Indianapolis Bild anzeigen
Mahomes verlor mit Kansas City gegen Indianapolis © SID

Besser lief es für die New Orleans Saints, die den fünften Sieg in der sechsten Partie einfuhren. Terry Bridgewater erwies sich für die Saints weiterhin als zuverlässiger Vertreter des verletzten Superstars Drew Brees. Der Quarterback warf beim 13:6 bei den Jacksonville Jaguars einen Touchdown, eine starke Defensive hielt Bridgewater den Rücken frei.

Derweil kassierten die hoch gehandelten Cleveland Browns um Star-Receiver Odell Beckham Jr. den nächsten Rückschlag und laufen ihren Ansprüchen weiter hinterher. Nach der deftigen 3:31-Klatsche in der Vorwoche gegen die San Francisco 49ers mussten die Browns bereits die vierte Niederlage hinnehmen. Trotz eines gut aufgelegten Beckham Jr., der sechs Pässe für 101 Yards fing, unterlag die Mannschaft von Headcoach Freddie Kitchens mit 28:32 gegen den 2014er-Super-Bowl-Champion Seattle Seahawks um Star-Quarterback Russell Wilson (326 Yards). Die Seahawks glänzen wie die Saints mit einer 5:1-Bilanz.

Im zweiten Spiel der International Series in London setzten sich die Carolina Panthers im Stadion des Fußballklubs Tottenham Hotspur mit 37:26 gegen die Tampa Bay Buccaneers durch. Einen kuriosen Nachmittag erlebte "Bucs"-Quarterback Jameis Winston: Der 25-Jährige warf Pässe für starke 400 Yards Raumgewinn, ruinierte seinen Arbeitstag jedoch mit desaströsen fünf Interceptions und einem Fumble bei nur einem Touchdown-Pass - es war bereits sein fünftes Spiel seit seinem Debüt 2015 mit vier oder mehr Turnovers (Ballverlusten), kein anderer Quarterback der NFL hat in diesem Zeitraum mehr als zwei Partien mit derart vielen Turnovers absolviert.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder