Nach Corona-Wirbel: Embolo nicht in der Startelf

Mönchengladbach (SID) - Breel Embolo von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach steht am Freitag (20.30 Uhr/ZDF und DAZN) zum Rückrundenauftakt gegen Borussia Dortmund nicht in der Startelf. Nach dem Corona-Wirbel um den Stürmer verzichtete Trainer Marco Rose zunächst ebenso auf ihn wie auf Marcus Thuram. Der Franzose hat seine Rot-Sperre nach einer widerlichen Spuck-Attacke abgesessen.
Breel Embolo wurde am Montag an der Hand operiert Bild anzeigen
Breel Embolo wurde am Montag an der Hand operiert © SID

Die Polizei Essen ist davon überzeugt, dass Embolo am vergangenen Wochenende Gast einer in Corona-Zeiten illegalen Party war. Der Schweizer bestreitet das. Die Gladbacher Verantwortlichen glauben ihrem Spieler. Für das Spiel gegen Werder Bremen (1:0) war Embolo allerdings vorsorglich wegen eines möglichen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung aus dem Kader gestrichen worden. Nach negativen Coronatests nahm der 23-Jährige am Mittwoch das Training wieder auf.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder