Nagelsmann versteht Platzverweis nicht: "Wenn man da Gelb geben muss..."

Bremen (SID) - Julian Nagelsmann war nach dem souveränen Sieg von RB Leipzig bei Werder Bremen (3:0) mehr als zufrieden, für den Platzverweis gegen seinen Spieler Konrad Laimer hatte der Trainer aber kein Verständnis. Der Österreicher Laimer musste in der 64. Minute nach einem Handspiel mit Gelb-Rot in die Kabine, der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga siegte in Unterzahl.
Nagelsmann ohne Verständnis für Laimer-Platzverweis Bild anzeigen
Nagelsmann ohne Verständnis für Laimer-Platzverweis © SID

"Das vorherige Foul ist Gelb, aber bei der Aktion kriegt er einen kleinen Rempler, er sieht den Ball gar nicht", sagte Nagelsmann bei Sky: "Wenn man da Gelb geben muss, weiß ich auch nicht mehr. Der Arm hängt nun mal an der linken Seite."

Laimer hatte in der Anfangsphase Glück, dass er nach einem harten Einsatz gegen den Bremer Leonardo Bittencourt von Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) keine Gelbe Karte sah (24.). Kurz vor der Pause gab es für Laimer die Verwarnung nach einem taktischen Foul im Mittelfeld (43.), ehe nach der "wahnsinnigen Gelb-Roten Karte" (Nagelsmann) Schluss war.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder