Österreich löst EM-Ticket

Köln (SID) - Mit sieben Bundesliga-Legionären in der Startelf hat sich Österreich vorzeitig für die Fußball-Europameisterschaft 2020 qualifiziert. Dank der Tore von Bayern-Legionär David Alaba (7.) und Gladbach-Profi Stefan Lainer (48.) gewann die Mannschaft des deutschen Trainers Franco Foda 2:1 (1:0) gegen Nordmazedonien und zementierte dadurch in der Gruppe G den zweiten Tabellenplatz hinter Tabellenführer Polen, der sich bereits im vergangenen Monat die EM-Fahrkarte gesichert hatte.
Bayern-Star David Alaba trifft gegen Nordmazedonien Bild anzeigen
Bayern-Star David Alaba trifft gegen Nordmazedonien © SID

Die Polen, bei denen Kapitän und Bayern-Torjäger Robert Lewandowski erst in der 63. Minute eingewechselt wurde, gewannen in Israel 2:1 (1:0). Die Gastgeber mit dem früheren Bundesligaprofi Andreas Herzog als Coach können nur noch auf die Play-offs hoffen. Zudem gewann Slowenien gegen Lettland 1:0 (0:0).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder