Projekt "Triple Crown" geplatzt: Alonso nicht für Indy 500 qualifiziert

Indianapolis (SID) - Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat die Qualifikation für das berühmte 500-Meilen-Rennen von Indianapolis verpasst. Der 37-jährige Spanier vergab nach dem verpatzten Qualifying am Samstag auch am Sonntag seine letzte Chance auf einen Startplatz für den Oval-Klassiker am 26. Mai. Sein Traum, als zweiter Fahrer die sogenannte Triple Crown des Motorsports zu gewinnen, ist damit vorerst geplatzt.
Fernando Alonso droht das Indy 500 zu verpassen Bild anzeigen
Fernando Alonso droht das Indy 500 zu verpassen © SID

"Ich bin lieber hier, auch wenn ich jetzt nur 34. bin, als gar nicht erst anzutreten", sagte Alonso, der sein Ziel trotz der Enttäuschung keineswegs abschrieb: "Ich würde liebend gern wiederkommen, um die Triple Crown erneut in Angriff zu nehmen. Das ist weiterhin ein Ziel von mir." Unter 36 Anwärtern für das legendäre Rennen im "Nudeltopf" hätte Alonso im Qualifying unter den besten 33 Piloten landen müssen.

Zur Triple Crown im Motorsport zählen neben den Indy 500 der Formel-1-Grand-Prix in Monte Carlo, den Alonso 2006 und 2007 gewann, sowie das 24-Stunden-Rennen von Le Mans, bei dem der Asturier im Vorjahr triumphiert hatte. Bislang konnte sich allein der Brite Graham Hill bei sämtlichen drei Rennen, die von ihrer Charakteristik grundverschieden sind, in die Siegerliste eintragen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder