Rad-WM: Martin und Co. holen Silber im Mixed-Teamzeitfahren

Harrogate (SID) - Die deutsche Mannschaft um den früheren Weltmeister Tony Martin hat bei der Straßen-WM-Premiere des Mixed-Teamzeitfahrens die Silbermedaille gewonnen. Die sechsköpfige Auswahl des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) mit Martin (Cottbus), Nils Politt (Köln) und Jasha Sütterlin (Freiburg) sowie Lisa Brennauer (Durach), Lisa Klein (Saarbrücken) und Mieke Kröger (Bielefeld) musste sich bei durchgängig nassen Straßenverhältnissen nur dem Team aus den Niederlanden geschlagen geben.
Das Team um Martin holt Silber im Mixed-Teamzeitfahren Bild anzeigen
Das Team um Martin holt Silber im Mixed-Teamzeitfahren © SID

Die deutsche Mannschaft (38:50,35 Minuten) lag im britischen Harrogate nach insgesamt 28 Kilometern verteilt auf zwei Runden 22,75 Sekunden hinter dem Top-Favoriten, auf Rang drei folgte Gastgeber Großbritannien. Die Medaille sicherten auf der zweiten Runde vor allem Brennauer und Klein, die mit einer starken Leistung einen zwischenzeitlichen Rückstand auf das Podium wettmachten.

Martin übte daher Selbstkritik. "Wir haben die Medaille ganz klar den Frauen zu verdanken, so selbstkritisch müssen wir einfach sein. Wir haben uns schon halb bei den Frauen entschuldigt", sagte der viermalige Einzelzeitfahr-Weltmeister. Martin musste gegen Ende der Männer-Runde abreißen lassen, weil er die Folgen seines heftigen Sturzes bei der Spanien-Rundfahrt spürte: "Ich habe noch relativ große Schmerzen im Brustkorb."

Die gemischte Zeitfahrstaffel stand erstmals im WM-Programm und löste als Auftaktwettbewerb der Titelkämpfe das Zeitfahren der Profiteams ab, das zwischen 2012 und 2018 ausgetragen worden war. Zuerst starteten im Mixed-Teamrennen die drei Männer, danach löste sie das Frauentrio ab.

Für Martin bietet sich eine weitere Medaillenchance am Mittwoch im Einzelzeitfahren, einen Verzicht schloss er aus. "Ich habe mich nicht so schlecht gefühlt, ich mache positive Schritte", sagte er. Am Dienstag könnten bei den Frauen auch Brennauer und Klein im Kampf gegen Uhr für einen erneuten Podestplatz sorgen. Die WM in der Grafschaft Yorkshire dauert bis zum 29. September und wird mit dem Straßenrennen der Profis abgeschlossen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder