SID-Umfrage: Fans lehnen EURO in zwölf Ländern ab

Köln (SID) - Die Mehrheit der Fußball-Fans lehnt die Austragung der EURO 2020 in diesem Sommer als paneuropäischen Titelkampf in zwölf Ländern ab. Über 50 Prozent der Teilnehmer an einer FanQ-Umfrage im Auftrag des Sport-Informations-Dienstes (SID) lehnen eine EM in einem Dutzend europäischen Ländern ab und befürworten, das Turnier in nur einem Land auszutragen.
Fans sind gegen die EM-Austragung in zwölf Ländern Bild anzeigen
Fans sind gegen die EM-Austragung in zwölf Ländern © SID

Knapp 18,7 Prozent sprachen sich sogar dafür aus, die EURO in nur einer einzigen Stadt auszutragen. Lediglich 6,1 Prozent glauben, dass trotz der Coronavirus-Pandemie eine Austragung in zwölf Ländern gleichzeitig sinnvoll ist.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hatte am Sonntag seine Überzeugung geäußert, die EM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) werde nicht stattfinden. "Ich glaube, dass die EM komplett abgesagt wird, weil wir im März eine Situation haben werden, die in vielen Ländern Europas schlechter sein wird als heute", sagte der Politiker dem Nachrichtenportal t-online.

42,9 Prozent der Befragten der FanQ-Umfrage teilen die Meinung von Lauterbach, dass die EM aufgrund der Pandemie abgesagt werden solle. 39,7 Prozent glauben, dass das Turnier, in welcher Form auch immer, stattfinden werde.

Auf die Frage, wie groß die Vorfreude im Vergleich zu "normalen Zeiten" sei, herrscht unter den Fans ebenfalls eine klare Meinung. Nur 18,9 Prozent erklärten, die Vorfreude sei "genauso groß" wie sonst, 42,2 Prozent blicken skeptisch auf das Turnier.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder