Salihamidzic signalisiert Interesse an Goretzka, Heidel kontert

Doha (SID) - Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat die Zurückhaltung im Werben um Leon Goretzka (22) vom Ligakonkurrenten Schalke 04 teilweise abgelegt. "Dass Leon Goretzka ein Top-Spieler ist, wissen wir alle. Er ist deutscher Nationalspieler, an deutschen Nationalspielern haben wir immer Interesse, das ist klar. Mehr gibt es darüber nicht zu sagen", sagte Salihamidzic im Trainingslager der Bayern in Doha/Katar.
Hasan Salihamidzic bekundet Interesse an Leon Goretzka Bild anzeigen
Hasan Salihamidzic bekundet Interesse an Leon Goretzka © SID

Schalkes Sportvorstand Christian Heidel reagierte mit Unverständnis: "Wir müssen uns aus München jetzt nicht jeden Tag anhören, wie gut der Spieler ist", sagte der 54-Jährige, der Salihamidzic' Äußerung als "unnötig" bezeichnete. "Wir möchten keine Unruhe auf Schalke haben", sagte Heidel.

Der Mittelfeldstar Goretzka soll Medienberichten zufolge im Sommer ablösefrei zum Fußball-Rekordmeister kommen. "Er gehört Schalke 04 bis zum 30. Juni, das werden wir natürlich respektieren", betonte Salihamidzic vielsagend. Vor wenigen Tagen hatten die spanische Sportzeitung Marca und Sport Bild den Transfer als perfekt gemeldet. Der Vertrag des gebürtigen Bochumers bei den Königsblauen läuft am Saisonende aus.

Schalke hat seinem "Juwel" ein Angebot zur Verlängerung mit einem deutlich höheren Gehalt gemacht. Neben München sollen auch die spanischen Renommierklubs Real Madrid und FC Barcelona sowie der FC Liverpool aus der englischen Premier League an Goretzka interessiert sein.

"Der Junge hat eine klasse Entwicklung genommen, der gefällt mir", sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes erst am Dienstag. Laut seines Assistenten Peter Hermann sei Goretzka ein "aufgeweckter und intelligenter Junge. Der weiß schon genau, was für ihn das Beste ist."

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder