Schach: Carlsen versteigert WM-Jackett für Schulprojekt

Köln (SID) - Magnus Carlsen hat ein Herz für den Schachnachwuchs. Der Weltmeister aus Norwegen versteigert sein Jackett, das er bei der erfolgreiche Titelverteidigung 2018 in London gegen Fabiano Caruana (USA) getragen hatte, und spendet die Einnahmen einem Projekt in Paraguay. "Chess of Asuncion" fertigt aus Müll Schachfiguren und Bretter an, die an Schulen für arme Kinder gehen.
Magnus Carlsen versteigert Weltmeister-Jakett Bild anzeigen
Magnus Carlsen versteigert Weltmeister-Jakett © SID

"Schach hilft den Kindern beim Lernen und ihrer Entwicklung. Ich wünsche mir, dass mehr Kinder von Schach profitieren könne, egal, aus welchen Verhältnissen sie kommen", sagte Carlsen (29). Die Schulen dürfen unter anderem auch kostenfrei auf Apps von Carlsens Firma "Play Magnus" zurückgreifen. Die Auktion läuft vom 16. bis 22. Dezember unter "chess24.com/en/static/magnus-jacket".

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder