Sehnsucht nach Toren: Wolfsburg will wieder gegen Klinsmann treffen

Wolfsburg (SID) - Der VfL Wolfsburg will seine Sehnsucht nach Toren ausgerechnet im Duell mit Jürgen Klinsmann und Hertha BSC stillen. "Wenn wir aus fünf, sechs Chancen nur ein Tor machen, dann werden wir versuchen, uns acht, neun oder zehn Chancen herauszuspielen", sagte Trainer Oliver Glasner (45) vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky): "Um quasi so die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass wir mehr Tore schießen."
Wout Weghorst wartet seit fünf Spielen auf einen Treffer Bild anzeigen
Wout Weghorst wartet seit fünf Spielen auf einen Treffer © SID

Der VfL, aktuell nach Fortuna Düsseldorf mit 19 Treffern das zweitschwächste Offensivteam der Liga, hat Klinsmann schon einmal eine schmerzliche Niederlage zugefügt. Am 26. Spieltag der Saison 2008/2009 gewannen die Niedersachsen spektakulär mit 5:1 gegen Bayern München. Klinsmann musste wenig später seinen Job beim Rekordmeister räumen, Wolfsburg wurde Meister.

"An das Hackentor von Grafite kann ich mich noch erinnern. Das lief auch in Österreich rauf und runter", sagte Glasner: "Aber ich wusste jetzt nicht mehr, dass Jürgen Klinsmann damals Trainer war."

Bei aller Hoffnung, gegen den Hauptstadt-Klub einen Befreiungsschlag in Sachen Chancenverwertung zu erleben, betonte Glasner auch die Schwierigkeit, gegen Hertha zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen: "Sie machen die Räume sehr eng. Wir haben Lösungsansätze trainiert - was es bewirkt hat, werden wir am Samstag sehen."

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder