Serbischer Weitspringer Jahic mit 41 an Corona gestorben

Köln (SID) - Der frühere serbische Weitspringer Danial Jahic ist mit nur 41 Jahren gestorben. Dies bestätigte Serbiens Verband. Der tiefgläubige Jahic erlag übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Kloster Celija den Folgen einer Corona-Infektion.
Serbischer Weitspringer Danial Jahic gestorben Bild anzeigen
Serbischer Weitspringer Danial Jahic gestorben © SID

Der Olympia-Teilnehmer von 2000 in Sydney (21. in der Qualifikation) war 20 Jahre lang serbischer Hallen-Rekordler (8,02), seine Freiluft-Bestleistung stellte Jahic 1999 mit 8,19 m auf.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder