Ski alpin: DSV mit Mini-Aufgebot zu Weltcup-Rennen

München (SID) - Mit einem Mini-Aufgebot geht der Deutsche Skiverband (DSV) in die alpinen Weltcup-Rennen am kommenden Wochenende. Für die beiden Super-G-Wettbewerbe der Frauen in St. Moritz/Schweiz und die beiden Riesenslaloms der Männer in Santa Caterina/Italien sind jeweils nur drei Teilnehmer nominiert.
Stefan Luitz Teil des Aufgebots für die Weltcup-Rennen Bild anzeigen
Stefan Luitz Teil des Aufgebots für die Weltcup-Rennen © SID

Zumindest die deutschen Männer dürfen sich Hoffnungen auf gute Platzierungen machen. Sein Team sei "klein, aber fein", betonte Cheftrainer Christian Schwaiger. Neben Alexander Schmid und Stefan Luitz, die am vergangenen Freitag beim Parallel-Rennen in Lech/Zürs mit den Plätzen drei und sieben überzeugten, startet Julian Rauchfuß.

Nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg sollen die auch vom Verletzungspech gebeutelten deutschen Abfahrerinnen in St. Moritz ihre ersten Rennen in diesem Winter absolvieren. Neben der etablierten Kira Weidle meldete Frauen-Cheftrainer Jürgen Graller die Nachwuchsfahrerinnen Nadine Kapfer und Fabiano Dorigo.

Außer Rebensburg fehlen der Mannschaft "talentierte Nachwuchsfahrerinnen" wie Michaela Wenig, Patrizia Dorsch, Katrin Hirtl-Stanggaßinger und Carina Stuffer, berichtete Graller. Das Quartett könne aufgrund von Verletzungen nicht "oder nach absolvierter Rehabilitation noch nicht wieder in das Renngeschehen eingreifen".

Weidle soll nach dem Rücktritt von Rebensburg eine Führungsrolle in der deutschen Mannschaft übernehmen. "Ich bin fit. Meine Sommervorbereitung verlief nach Plan, ich konnte mein Programm so absolvieren, wie ich es mir vorgenommen hatte", berichtete sie. Die 24-Jährige fuhr im Weltcup bislang zweimal auf das Siegerpodest.

Noch unklar ist, ob die Rennen am Wochenende wie geplant ausgetragen werden können. Für beide Weltcup-Orte sind schlechte Witterungsbedingungen vorhergesagt. "Ich hoffe, dass wir fahren können, denn ich bin bereit für den Weltcup-Auftakt und freue mich darauf, dass es nach zehn Monaten Pause endlich wieder losgeht - es wird Zeit dafür", sagte Weidle.

Das Aufgebot des DSV:

Frauen in St. Moritz (zwei Super-G, Samstag und Sonntag jeweils 11.30 Uhr/ARD und Eurosport): Fabiana Dorigo (München), Nadine Kapfer (Garmisch), Kira Weidle (Starnberg)

Männer in Santa Caterina/Italien (zwei Riesenslaloms, Samstag 10.30 und 13.30 Uhr, Sonntag 10.00 und 13.00 Uhr/ARD und Eurosport): Stefan Luitz (Bolsterlang), Julian Rauchfuß (Mindelheim), Alexander Schmid (Fischen).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder