Slalom in Flachau: Straßer Fünfter - Feller gewinnt

Flachau (SID) - Skirennläufer Linus Straßer hat beim Weltcup-Slalom in Flachau seine Topform unterstrichen, seine dritte Podiumsplatzierung in Folge aber knapp verpasst. Der 28-Jährige aus München, nach dem ersten Lauf noch Siebter, belegte nach seinem Sieg von Zagreb und Platz zwei in Adelboden bei dichtem Schneefall einen starken fünften Platz.
Linus Straßer liegt nach 30 Läufern auf Platz sieben Bild anzeigen
Linus Straßer liegt nach 30 Läufern auf Platz sieben © SID

Den ersten Weltcupsieg seiner Karriere holte sich der Österreicher Manuel Feller, der den Hang zuvor noch als "Märchenwiese" verspottet hatte. In 1:50,27 Minuten triumphierte Feller vor dem nach dem ersten Lauf führenden Franzosen Clement Noel (+0,43 Sekunden) und seinem Teamkollegen Marco Schwarz (0,70).

Straßer, der in Zagreb von Rang acht an die Spitze gestürmt war und sich in Adelboden vom zwölften auf den zweiten Platz verbessert hatte, wies 1,20 Sekunden Rückstand auf. Bereits am Sonntag (10.30 und 13.45 Uhr/ARD und Eurosport) steht in Flachau erneut ein Slalom an.

Anton Tremmel auf Rang 22 und Julian Rauchfuss als 26. holten sich wichtige Weltcuppunkte. Sebastian Holzmann hatte als 31. knapp den zweiten Lauf verpasst. David Ketterer und Fabian Himmelsbach schieden im ersten Durchgang aus.

Flachau war kurzfristig für Kitzbühel eingesprungen. Dort mussten die beiden Slaloms des Wochenendes wegen möglicher 17 Fälle der britischen Coronavirus-Mutation im nahe gelegenen Jochberg abgesagt werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder