Speerwerfer Hofmann: DLV "hat uns nie nach unserer Meinung gefragt"

Köln (SID) - Speerwurf-Vize-Europameister Andreas Hofmann hat den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) im Hinblick auf die nationalen Titelkämpfe kritisiert. "Wir haben vom Bundestrainer gehört, dass eine Meisterschaft stattfinden soll. Aber niemand wusste wie und wann. Der DLV hat uns nie nach unserer Meinung gefragt", sagte der 28-Jährige im Sportbuzzer-Interview: "Ich hätte mir gewünscht, dass man uns mehr einbindet."
Andreas Hofmann hat den DLV kritisiert Bild anzeigen
Andreas Hofmann hat den DLV kritisiert © SID

Die deutschen Meisterschaften finden an diesem Wochenende in Braunschweig unter strengen Hygienevorschriften und ohne Zuschauer statt. Hofmann sei froh, dass der DLV in diesen Zeiten überhaupt eine DM organisiert habe, aber man müsse "hinterfragen, ob es eine Deutsche Meisterschaft ist, bei der jeder gleichberechtigt an den Start geht. Ich denke, das ist nicht der Fall."

Hofmann sieht auch den Stellenwert der DM kritisch. Es seien beispielsweise nur die zehn besten Athleten des vergangenen Jahres pro Disziplin eingeladen worden, sagte der Titelverteidiger: "Das ist nicht der Charakter einer Meisterschaft. Ohne uns Athleten würde es schließlich keine Deutsche Meisterschaft geben."

Neben Topsprinterin Gina Lückenkemper hatten bereits Spitzenläuferin Konstanze Klosterhalfen sowie Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler abgesagt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder