UEFA zeichnet "Anstoß für ein neues Leben" aus

Köln (SID) - Die Initiative "Anstoß für ein neues Leben", die Resozialisierungsinitiative der Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), ist durch den Europa-Verband UEFA als bestes Breitenfußball-Projekt des Jahres 2019 ausgezeichnet worden. Den Preis überreichte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin in Nyon.
UEFA zeichnet Initiative der Sepp-Herberger-Stiftung aus Bild anzeigen
UEFA zeichnet Initiative der Sepp-Herberger-Stiftung aus © SID

Das Ziel ist, die Jugend-Strafgefangenen während der Haftzeit aktiv auf die Zeit danach vorzubereiten. Dabei werden sie beispielsweise zu Trainern und Schiedsrichtern ausgebildet, nehmen an Musik-Workshops und gewaltpräventiven Programmen teil und erhalten spezifische Unterstützung der Arbeitsagentur.

Seit dem Jahr 1977 engagiert sich Deutschlands älteste Fußballstiftung in Haftanstalten. Seit 2008 zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit, den DFB-Landesverbänden und weiteren Kooperationspartnern im Rahmen der Anstoß-Initiative insbesondere für junge Männer und Frauen in Haftanstalten. 22 Justizvollzugs- und Jugendstrafanstalten aus zehn Bundesländern sind aktuell mit über 200 Jugendstrafgefangenen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren mit dabei.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder