Vier Fußballer und Präsident sterben bei Flugzeug-Absturz in Brasilien

Köln (SID) - Beim Absturz eines kleinmotorigen Flugzeugs in der Nähe der brasilianischen Stadt Porto Nacional sind vier Spieler und der Präsident des Fußball-Viertligisten Palmas Futebol e Regatas sowie der Pilot ums Leben gekommen. Die Maschine schlug unmittelbar nach dem Start kurz hinter der Piste auf dem Boden auf und ging sofort in Flammen auf.
Vier Spieler und ein Präsident sterben in Brasilien Bild anzeigen
Vier Spieler und ein Präsident sterben in Brasilien © SID

Laut des amtierenden Landesmeisters im Bundesstaat Tocantins war die Gruppe auf dem Weg nach Goiania zum Duell der Copa Verde am Montag gegen Vila Nova FC. Bei der Piste handelt es sich um eine private Start- und Landebahn. Bewohner aus der ländlichen Umgebung eilten als erste herbei, fanden aber nur noch die Leichen und den völlig zerstörten Flieger vor.

Am Sonntag kondolierte der Zweitligist Chapecoense, im November 2016 selbst von einem verheerenden Flugzeugabsturz betroffen. "Leider wissen wir, wie dieser Moment des unüberwindbaren Schmerzes aufgrund irreparabler Verluste ist. Kein anderer Verein sollte das Gleiche durchmachen", schrieb der Erstliga-Aufsteiger bei Twitter.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder